Content ist für mich der digitale Ehepartner

Guter Content ist wichtiger denn je! Deshalb vermittelt SCRIBERS[HUB] auch erstklassige Texter, Autoren und Journalisten für Qualitätsinhalte. 
In der Interview-Reihe „Content-Buzzer“ stellt Sabine Fäth, Gründerin von SCRIBERS[HUB] Kommunikationsprofis alle 14 Tage diese Fragen:
Maria Rabe, Content Marketing Manager Peak Ace AG

Was bedeutet Content für Dich?

Content ist für mich der digitale Ehepartner. Er begeistert mich, bringt mich zum Lachen, Weinen oder Nachdenken. Es ist auch ok, wenn wir nicht immer einer Meinung sind, aber Empathie ist wichtig. Es geht um die Verbindung; darum, sich in den anderen Hineinzuversetzen und ihn zu verstehen. Und das kann jeder – von Daimler bis Dr. Lupo.

Was war der schlechteste Content, dem Du begegnet bist?

Abgesehen von Fake News und schlecht recherchierten Inhalten, ist Keyword-Bashing schon eine enorme Zumutung. Ich bin froh, dass Keyword-Bashing von Google mittlerweile rigoros abgestraft und der Content ohne Keyword-Bashing insgesamt leserlicher wird. Fake News und schlecht recherchierte Inhalte wird es immer geben.

Wie gelingt guter Content?

„It is a capital mistake to theorize before one has data.“, sagte schon Sherlock Holmes. Umfragen, Studien und SEO-Tools sind die Basis für guten Content. Je mehr Informationen ich über meine Zielgruppe, Wettbewerber, den Markt usw. habe, desto zielgenauer kann ich die Inhalte und Kommunikation danach ausrichten.


Vervollständige den Satz: Content ist immer …

… dann performant, wenn der Sweetspot zwischen audience und algorithm getroffen wird. Oder wenn Katzen auf Gurken treffen.

Teile gerne diesen Beitrag:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on print
Print