Es sollte keinen Raum für Hetze geben – weder heute noch morgen

Guter Content ist wichtiger denn je! Deshalb vermittelt SCRIBERS[HUB] auch erstklassige Texter, Autoren und Journalisten für Qualitätsinhalte. 
In der Interview-Reihe „Content-Buzzer“ stellt Sabine Fäth, Gründerin von SCRIBERS[HUB] Kommunikationsprofis alle 14 Tage diese Fragen:

Karina Nasaeva, Communication & Marketing Manager bei Nepos GmbH

Was bedeutet Content für Dich?

Content ist für mich ein emphatischer Dialog. Insbesondere in Zeiten großer Verunsicherung, wie wir sie momentan erleben. Er sollte niemals nur Story“telling“ sein. Viel wichtiger ist es, genau hinzuhören, sich auszutauschen und einen klaren Mehrwert für die Zielgruppe zu schaffen. Auch wenn eine Idee im Kopf einer Person geboren wird, wächst sie erst durch die Wahrnehmung, Verarbeitung und Verbreitung der Zielgruppe zum Content heran.

Was war der schlechteste Content, dem Du begegnet bist?

Hetze, denn sie ist ein grausamer und sehr lauter Content-Monolog. Sie tastet sich an die Ängste geschwächter Menschen heran, trifft sie in ihrem besorgten Kern, lässt niemanden ausreden, schürt Wut und spaltet unsere Gesellschaft. Aktuell wird gezielter als zuvor gegen Verschwörungen und gefährliche Fake News vorgegangen. Ich hoffe, dieses Verständnis des Miteinanders bleibt uns auch nach der Corona-Krise erhalten. Es sollte keinen Raum für Hetze geben – weder heute noch morgen.

Wie gelingt guter Content?

Mein Rezept für gute Inhalte: Eine frische Idee reifen lassen, Erkenntnisse über die Zielgruppe, ausführliche Recherche, eine Handvoll Empathie und eine Prise Mut hinzugeben, gut verrühren und über den richtigen Kanal anrichten – Voilá!

Vervollständige den Satz: Content ist immer…

…ein Zusammenspiel aus gegenseitigem Aufmerksamkeitschenken.

Teile gerne diesen Beitrag:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on print
Print