Texte von allem Überflüssigen und Ballast befreien

Guter Content ist wichtiger denn je! Deshalb vermittelt SCRIBERS[HUB] auch erstklassige Texter, Autoren und Journalisten für Qualitätsinhalte. In der Interview-Reihe „Content-Buzzer“ stellt Sabine Fäth, Gründerin von SCRIBERS[HUB], Kommunikationsprofis alle 14 Tage diese Fragen:

Ulrike Grandi-Haferstroh, Kommunikationstrategin/Teamlead Marketing & Kommunikation

Was bedeutet Content für Dich?

Content ist für mich wie ein Geschenk. Wenn es gut ist, dann ist es nicht nur hübsch verpackt, sondern Form und Inhalt treffen zum einen die Wünsche des Beschenkten und sie spiegeln, wer ich bin. Guter Content kann Menschen verbinden.

Was war der schlechteste Content, dem Du begegnet bist? I

ch gehöre zu den Menschen, die ein Buch auch mal nicht zu Ende lesen, wenn es mir nicht gefällt, oder Werbung einfach ignorieren, wenn sie nervt. Deswegen – ganz ehrlich – erinnere ich schlechten Content einfach nicht.

Wie gelingt guter Content?

Ich fange immer an mit der einen Frage: Wer ist mein Gegenüber und was muss er:sie wissen? Was ist mein Narrativ? Um also guten Content zu erstellen, muss ich mir im Klaren sein, wofür ich stehe, als auch was meine Zuhörer:innen bewegt und interessiert. Stichworte Buyer Persona, Customer Journey, etc. Und dann schreibe ich los, um den Text anschließend Schicht für Schicht von allem Überflüssigen und Ballast zu befreien. Guter Content ist es für mich dann, wenn es nichts mehr gibt, das ich wegnehmen könnte.

Vervollständige den Satz: Content ist immer…

…gut, wenn er einfach und klar ist und sich zu einer Botschaft bekennt. Und nur wenn der Inhalt greifbar ist, kann er bewegen und Menschen und Botschaften verbinden.

Teile gerne diesen Beitrag:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on print
Print