„Je Kanal müssen Profis her – nicht jeder kann alles“

Christiane Fath im Scribershub Contentbuzzer
Je Kanal müssen Profis her

Guter Content ist wichtiger denn je! Deshalb vermittelt SCRIBERS[HUB] auch erstklassige TexterInnen, AutorInnen und JournalistInnen für Qualitätsinhalte. In der Interview-Reihe „Content-Buzzer“ stellt Sabine Fäth, Gründerin von SCRIBERS[HUB], Kommunikationsprofis alle 14 Tage diese Fragen:

Christiane Fath, C.FATH ARCHITECTURE COMMUNICATION ,

Was bedeutet Content für Dich?

Guter Content ist sprachlich auf höchstem Niveau, inhaltlich fein differenziert und natürlich in den aktuellen Kontext gestellt. In meinem Falle sind es immer die Architektur, die Architekt*in, Stadt und Gesellschaft, die den Content darstellen. Ich recherchiere stets  mit und nach relevanten Themen und Multiplikatoren international, die in einem bestimmten Duktus, Kontext angesprochen werden müssen, um sie als Testimonials – entweder als Autoren, Referenten oder auch als Content selbst – zu gewinnen.

Was war der schlechteste Content, dem Du begegnet bist?

In meiner beruflichen Karriere hatte ich das Glück, immer wieder mit den Besten in Text, Grafik und Fotografie arbeiten zu dürfen – und eine solide Basis und geschultes Auge für inhaltliches Darstellen zu entwickeln. Aber auch hier gibt es in (Fach-)Redaktionen immer wieder „schlechten“ Content, der sich aber eher in Personen spiegelt, die mit ihrem Approach leider unglaubwürdig sind und somit einen guten auch zu einem schlechten Content machen können – ganz einfach nur deswegen, weil sie sich selbst zu sehr in den Mittelpunkt stellen und dadurch das Produkt, Format, Content quasi unglaubhaft machen. Das ist für mich schlechter Content: nicht zu verstehen, von was man spricht und wer die jeweilige Zielgruppe oder Auftraggeber sind – und: wer man in diesem Spiel selbst ist. Glaubwürdig oder nicht!

Wie gelingt guter Content?

Aus einer Generation, die mit Print und ohne digitale Medien geschult wurde, ist es natürlich spannend, diesen Gap zu verstehen. Je Kanal müssen Profis her – nicht jeder kann alles. Ich arbeite formatbezogen stets mit den jeweiligen Profis (und auch hier den Besten) zusammen – stelle mir je nach Aufgabenstellung immer wieder ein neues, individuelles Team zusammen. Das hat den großen Vorteil, dass ich komplett unabhängig und spezifisch abgestimmt arbeiten kann und sehr schlank in der Struktur meines Studios arbeite. Unabhängig und ortsunabhängig. Dadurch bekomme ich unterschiedliche Perspektiven auf ein Thema, bleibe gedanklich in Bewegung und wach. Offenheit ist Voraussetzung für guten Content!

 Vervollständige den Satz: Content ist immer…

… ein Zusammenspiel eines gut aufeinander abgestimmten Teams. Der Inhalt bestimmt die Zusammensetzung dieser Teams. Die Besten fügen ihr Können bei und der Content wird dirigiert und orchestriert vom Kenner der Szene, der den Content empfangen soll. Messlatte ist immer wieder eine Kür, das schaffen einer nächsten Preziose.

Teile gerne diesen Beitrag:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on print
Print